Kein Verlust dank Rösler

Baumaschinen gerettet

Bildquelle: Rösler

Die Zentrale von A-Z Baumaschinen in Hattingen.

Kurz vor der Grenze zu Moldawien konnte die Polizei den Bagger beschlagnahmen. Zu verdanken war dies letztendlich dem Diebstahlschutzsystem Obserwando von Rösler. „Wir haben Rösler-Systeme schon seit vielen Jahren im Einsatz. Der aktive Diebstahlschutz ist es, den wir nutzen. Ganz zu Beginn unserer Zusammenarbeit mit Rösler war das das elektronische Schlüsselsystem miniKey. Mittlerweile haben wir auf Obserwando umgestellt“, sagt Uwe Gietz, Geschäftsführer der A-Z Baumaschinenhandel Hattingen GmbH. Von den Diebstählen, mit den es Gietz zu tun hat, sind fast alle Unterschlagungen. Eine Maschine wird offiziell angemietet und dann ins Ausland gebracht. Um dem einen Riegel vorzuschieben, hat das Rösler Obserwando-System die Möglichkeit, einen Ruhe- und einen Arbeitsbereich einzurichten. Wenn einer dieser Bereiche verlassen wird, gibt es ein Alarmsignal und der Besitzer muss sich sofort kümmern, d. h. sich mit der Polizei in Verbindung  setzen. Dieses System funktioniert ganz ausgezeichnet. Bei A-Z Baumaschinen ist bisher, in den vielen Jahren seit Firmengründung und seit Rösler-Systeme im Einsatz sind, keine Maschine verloren gegangen.

Sichere Grenzen ziehen

Bildquelle: Rösler

Uwe Gietz

Vom gesamten Vermietpark des Unternehmens sind 75 größere Maschinen mit Rösler Obserwando ausgerüstet. A-Z Baumaschinen hat seine Firmenzentrale in Hattingen und eine Niederlassung in Ennepetal. Vermietet und auch verkauft werden in diesem Gebiet alle Maschinen und Geräte, die zum Bauen notwendig sind, bis zu einer Größenordnung von 16 Tonnen.  Mittlerweile sind auch die beiden Söhne des Geschäftsführers Uwe Gietz im Geschäft tätig. „Mit Obserwando überwachen wir auch die Arbeitszeit der Maschinen“, sagt Gietz. „Dabei geht es vor allen Dingen darum festzustellen, ob eine Maschine nur in dem Zeitraum, für den sie gemietet wurde, im Einsatz war, oder aber auch zum Beispiel im Schichtbetrieb oder am Wochenende eingesetzt wurde. Wenn dies der Fall ist, kann man das sofort dem Kunden zeigen. Die entsprechende Abrechnung ist transparent für alle Beteiligten. Interessant ist auch die Möglichkeit, den genauen Standort unserer Maschinen festzustellen. Dadurch entfallen alle Suchzeiten, weil wir immer exakt wissen, wo wir die Maschine abzuholen haben“, sagt Gietz.

Gewußt, wann und wo

Bildquelle: Rösler

Mit Rösler Obserwando die Mietflotte immer im Blick.

Mit den nötigen Maschinen bedient die Firma die ganze Bandbreite des Tief- und  Galabaus, Kommungen, Industrie, Serviceunternehmen, Logistik usw. Lader, Bagger, Arbeitsbühnen, Gartengeräte, aber auch Ausrüstung für den Bau und Baustellen können bei A-Z gekauft oder gemietet werden. Auch eine eigene Werkstatt für Service und Reparatur macht A-Z zu einem interessanten Partner der verschiedenen Branchen. Rund 20 Mitarbeiter sind für die Kunden da. Was Gietz an Obserwando begeistert ist die Einfachheit, mit der dieses System genutzt werden kann. Es zeichnet sich durch Klarheit in der Bildschirmdarstellung und große Übersichtlichkeit aus. Sehr übersichtlich sind auch die Daten, die Obserwando liefert. Und es gibt die Sicherheit, dass eine Maschine auch dort ist, wo sie im Einsatz sein soll und überdies einen präzisen Überblick über ihre Arbeitszeiten. „Wir haben durch Rösler Obserwando unsere Bilanz positiver gestalten können. Zum einen, weil uns keine Maschinen abhandengekommen sind. Zum anderen, weil wir eindeutige Abrechnungen erstellen können“, resümiert Gietz.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Kein Verlust dank Rösler
erhalten Sie beim Hersteller
08.07.2020
Rösler Software-Technik GmbH
Betsbruchdamm 29
28816 Stuhr
Agentur:
Teubert Kommunikation
Im Krummen Ort 6
28870 Fischerhude

Zurück