relevante Unternehmen  
 
Fachartikel Messtechnik → SensorenNeue Beschleunigungssensoren von Bosch

Neue Beschleunigungssensoren von Bosch

Einfachere Entwicklung von Airbag-Systemen

SMA6xy minimiert Aufwand für Design-in dank einheitlicher Gehäuseform

  • Deutlich besserer Schutz vor Micro-Cuts
  • Freie Einbauorientierung ermöglicht mehr Gestaltungsfreiheit
  • Einsetzbar in ASIL D Airbagsystemen gemäß ISO26262
Mit einer neuen Generation von Beschleunigungssensoren erleichtert Bosch die Entwicklung von Airbag-Systemen: Die Sensorplattform SMA6xy umfasst Versionen für den Einsatz im Airbag-Steuergerät und Versionen für den Einsatz in der Peripherie – Wagenfront, Seiten und Heck. Und das mit nur einer Gehäuseform für beide Anwendungsbereiche, was den Aufwand für die Einsatzfreigabe reduziert. Alle Sensoren der neuen Produktfamilie SMA6xy lassen sich sehr gut mit den Airbagsystem-ASICs von Bosch kombinieren.

Besserer Schutz vor Micro-Cuts

Die PSI5-Sensorversionen für den Einsatz in der Peripherie bieten je nach Ausführung einen Messbereich von 120, 240 oder 480 g (Typenbezeichnung SMA68x und SMA69x). Zusätzlich zu den bisher üblichen x- und y-Kanälen sind diese Sensoren nun auch mit einem z-Kanal erhältlich, um die Beschleunigung entlang der vertikalen Achse zu messen. Somit steht für jede gewünschte Einbauorientierung ein passender Sensor zur Verfügung. Das erhöht die Gestaltungsfreiheit für Konstrukteure. Gegenüber Vorgängerversionen sind die neuen Sensoren sehr viel besser vor so genannten Micro-Cuts – sehr kurzfristigen Unterbrechungen der Sensorversorgung infolge eines Aufpralls – geschützt: sie können nun Unterbrechungen von bis zu 10 Mikrosekunden überbrücken.
 Beschleunigungssensoren
Neue Beschleunigungssensoren von Bosch
Mit einer neuen Generation von Beschleunigungssensoren erleichtert Bosch die Entwicklung von Airbag-Systemen: Die Sensorplattform SMA6xy umfasst Versionen für den Einsatz im Airbag-Steuergerät und Versionen für den Einsatz in der Peripherie – Wagenfront, Seiten und Heck.
 
Die für den Einbau im Steuergerät vorgesehenen SPI-Sensoren messen Beschleunigungen bis 120 g (Typenbezeichnung SMA66x). Die Messdaten werden mit einer Auflösung von 12 Bit ausgegeben. Ein Arming-Pin unterstützt Entwickler bei der Initiierung des Airbag-Algorithmus, indem er anzeigt, dass Werte oberhalb eines definierten Schwellwerts gemessen wurden.

Alle Sensoren der SMA6xy-Produktfamilie haben ein kompaktes SOIC8n-Gehäuse und sind als einkanalige Varianten (X-, Y- oder Z-Achse) oder als zweikanalige Varianten (X-Y- oder X-Z-Achsen) erhältlich. Wie es der Einsatz in sicherheitskritischen Airbag-Systemen verlangt, erfüllen die Sensoren die Anforderungen für die Sicherheitsstufe ASIL D gemäß ISO-Standard 26262. Muster der SMA6xy sind ab sofort erhältlich.
 

 Herausgeber + Foto:
 
 Robert-Bosch-Platz 1
 70839 Gerlingen-Schillerhöhe
     Robert Bosch GmbH
 
Eingestellt  März 2014
2014-03-20
PM vom 10.3.14