Regionalstromplattform als App

KISTERS ergänzt mobiles endios one-Ökosystem mit Regionalstromplattform

Die Energiewende muss, wenn wir das 1,5-Grad-Ziel noch erreichen wollen, erheblich an Fahrt zulegen. Mehr Windräder, mehr Dächer mit Photovoltaik und mehr Elektrofahrzeuge sind nur Teile eines großen Plans und mehr Stromleitungen eine Konsequenz. Die Frage, wie Nachfrage und Angebot in Einklang gebracht werden können, ist noch offen.

Eine intelligente Antwort darauf liefern zum Beispiel Regionalstromplattformen. Sie vernetzen lokale Erzeuger und Verbraucher und können helfen, Angebot und Nachfrage besser abzustimmen. Das bisherige Problem: Die Verbraucher waren zu wenig eingebunden – denn oft fehlt derzeitigen Lösungen die Möglichkeit, ihnen sowohl den aktuellen Strom-Mix in der Erzeugung als auch ihren eigenen Verbrauch anzuzeigen und sie damit direkt zu erreichen.

Aus diesem Grund hat sich der IT-Anbieter für die Energiewirtschaft KISTERS AG entschieden, die neue Regionalstromplattform auch als App zusätzlich zur Web-Lösung umzusetzen. „Wir können so das Thema Regionalstrom viel erlebbarer machen und tragen damit auch zu einem bewussteren Umgang mit Energie bei“, so Markus Rahe, Leiter Entwicklung für die Marktrolle Lieferant bei KISTERS. Ausschlaggebend für die Entscheidung, endios one als Basis für die Entwicklung zu nutzen, war die Offenheit der Plattform und die vielen Möglichkeiten, die sich dadurch für alle Energieversorger (EVU) bieten.

Bildquelle: endios, KISTERS AG

Die KISTERS Regionalstromplattform wird Teil des mobilen endios one-Ökosystems und wird als App – zusätzlich zur Web-Lösung – dazu beitragen, lokale Erzeuger und Verbraucher zu vernetzen sowie Angebot und Nachfrage besser abzustimmen.

EVU, die die endios one-Plattform schon nutzen, können die Regionalstromplattform einfach in ihre App integrieren; alle anderen können zunächst mit der Regionalstromplattform starten und ihre App später um weitere Angebote von endios one ergänzen. Rahe weiter: „Unsere gemeinsame Idee: dem Verbraucher möglichst viele Gelegenheiten zu bieten, sich aktiv in die Nutzung von Regionalstrom einzubringen – sei es über die neue App auf seinem Mobilgerät oder auch über das Kunden-Portal seines Energieversorgers, in das sich die Regionalstromplattform leicht einbinden lässt.“

endios one ist als offenes Ökosystem konzipiert und fördert Entwicklungen von Dritten explizit. Neben der Möglichkeit, eigenentwickelte Widgets an bestehende endios one-Kunden zu vertreiben, erlaubt endios one Partnerunternehmen wie KISTERS auch den eigenständigen Vertrieb ihrer Individuallösung. Zusätzlich beschleunigt die endios one-Plattform die Entwicklung erheblich, in dem vorentwickelte Standardkomponenten bereitgestellt werden. „Dass wir internationale Unternehmen wie KISTERS überzeugen konnten, zeugt davon, dass die Kombination aus Vertriebsreichweichte und Entwicklungsgeschwindigkeit von endios one außergewöhnlich sind“, fasst Marcus Fragel, Chief Commercial Officer bei endios zusammen. „Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft.“


Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Regionalstromplattform als App
erhalten Sie beim Anbieter
26.10.2021
KISTERS AG
Wetterkreuz 13a
91058 Erlangen

Zurück