light+building

In einer nachhaltigen Energiezukunft spielt Photovoltaik (PV) eine zentrale Rolle. Ob privates Balkonkraftwerk, Dachfläche auf dem Mehrfamilienhaus oder gewerblich genutztes Photovoltaikfeld – Förderprogramme und gesetzliche Vereinfachungen sollen den Ausbau der europäischen Energiesysteme schneller voranbringen. Als Teil der Gebäudetechnik gewinnen dementsprechend PV-Anlagen, Energiespeicherung und -steuerung sowie Systemeinbindung auf der Light + Building vom 3. bis 8. März 2024 an Bedeutung.

Illustration
Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik präsentieren über 2.130 Unternehmen sowohl intelligente Lichttechnik als auch zukunftsweisende Haus- und Gebäudetechnologie. Die elektrotechnische Infrastruktur ist die Voraussetzung für komfortable Haus- und Gebäudeautomation, effiziente Energiespeicherung und -management, den Anschluss von PV-Anlagen und Ladestationen sowie strombasierte Wärmethemen.

„Messen sind Spiegelbild der Märkte. Branchenentwicklungen bilden wir hier unmittelbar ab. Im Bereich der Gebäudetechnik haben in den letzten Jahren die Themen Herkunft, Unabhängigkeit und Speicherung von Energie ganz akut an Bedeutung gewonnen. Dementsprechend wachsen die Themen auch an die Light + Building heran. Das entsprechende Angebot der Aussteller nimmt zu und neue Unternehmen entdecken die Weltleitmesse für sich“, berichtet Johannes Möller, Leiter Brandmanagement Light + Building.  

Lösungen für die an Bedeutung gewinnenden Themen wie PV-Anlagen und Energiespeicherung stehen im Mittelpunkt der Hallen 11 und 12. 70 Aussteller sind Experten für die Themen E-Mobilität und Ladeinfrastruktur. Innovationen und Produkte für dezentrale Energieversorgungsysteme und -komponenten zeigen 45 Aussteller. Darunter sind zehn Unternehmen, die Spezialisten für Photovoltaik sind. Zu den Key-Playern in den Hallen 11 und 12 gehören unter anderem, ABB, ABL, Amperfied, Bosch Thermotechnik, Compleo Charing Solutions, Fronius, Go-e, Hager, Hensel, Hepa Solar, Legrand, Mennekes, OBO Bettermann, Phoenix Contact, Schneider Electric, Siemens, Senec, SMA, Spelsberg, Walther-Werke, Weidmüller und Wieland.

Das Angebot der Gebäudetechnik setzt sich darüber hinaus in Halle 9 fort. Hier sind die Themen Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie mit dem Produktbereich Intersec Building die vernetzte Sicherheitstechnik verortet.

Inspirierende Impulse: Light + Building Trends 2024/25

Ein elementarer Baustein der gebauten Welt ist Licht. Es setzt optische Akzente, verbindet sich im Optimalfall ästhetisch mit der Architektur und erfüllt gleichzeitig funktionale Aspekte. Innovative Technik geht eine spannende Verbindung mit zukunftsweisendem Design ein. Einen Ausblick auf die Trends 2024/25 gibt die Präsentation des Stilbüros bora.herke.palmisano während der Light + Building vom 3. bis 8. März 2024 in Frankfurt am Main.

Im Auftrag der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik haben die Stilexperten recherchiert, welche gesellschaftlichen Einflüsse und Entwicklungen auf die Gestaltung von Leuchten-Design in der Saison 2024/25 Einfluss nehmen. Darüber informieren die Designer in täglichen Vorträgen auf der Design Plaza in Halle 3.1. Visuelle Eindrücke und zusätzliche Informationen vermittelt die begleitende Trendschau.

Welcome Tomorrow: magisch – erfinderisch – visionär – sinnlich – übernatürlich

„Welcome Tomorrow" präsentiert eine einzigartige Synthese aus Magie, Erfindergeist, Visionen und Sinnlichkeit, die durch fortschrittliche Technologien ermöglicht wird. Die zukunftsweisenden Designs von „Welcome Tomorrow" bieten einen faszinierenden Einblick in eine Welt, in der stille Beobachtung von Naturphänomenen und magische Lichtwirkungen, faszinierende Gestaltungen und übernatürliche Elemente zu einer hypnotischen Ästhetik verschmelzen.

Sanft leuchtende Pastelltöne bestimmen die Farbpalette. Sie scheinen wie von innen heraus zu strahlen - magisch und anmutig. Wie satiniert oder schimmernd wirken die Nuancen Nude und helles Blau. Sie werden ergänzt durch ein dunkles Aluminium, gefolgt von einem blassen Violett, einer Aqua-Nuance und Schilf. Für Wärme sorgen ein SolarGelb, Sorbet-Orange und artifizielles Pink.

Ein immer wiederkehrendes Gestaltungselement sind illusorische Effekte. Viele Designer setzen für ihre Leuchten Materialien und Formen ein, die über Schatten, Reflexionen und bei Bewegung mit der Wahrnehmung spielen. Die visuellen Phänomene führen zu sinnlichen Lichteffekten im Raum. Als Inspiration dienen beispielsweise magische Naturphänomene aus den Bereichen Luft, Wasser und Licht sowie transparente, organische Formen und Strukturen.

Designer, Handwerker und Entwickler erforschen die Schnittmengen von Material, Ästhetik und Machbarkeit. Für die Produktion der Leuchten kommen erfinderische Prozesse zum Einsatz, Handwerk und Technologie treffen aufeinander. Die Gestalter setzen Materialien innovativ ein und berücksichtigen ökologische und nachhaltige Aspekte
im Entstehungsprozess.

Embrace Simplicity: wohltuend – ruhig – ganzheitlich – emotional – pur

„Embrace Simplicity" setzt auf wohltuende, ruhige und ganzheitliche Gestaltungen. Diese Designrichtung vereint moderne Fertigungstechnologien mit einem untrüglichen Sinn für das Wesentliche und schafft somit einen Raum, der die Sinne anspricht und das Wohlbefinden fördert. Insgesamt entsteht durch die Betonung struktureller und materieller Ehrlichkeit eine gestalterische Klarheit und Authentizität, die nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch die Werte von Nachhaltigkeit, Funktionalität und Emotionen in den Fokus rückt.

Die Farbwelt des Trendthemas ist geprägt von natürlichen und naturbelassenen Materialfarben. Sonnenbeschienene Pastelle, aufgehellte Töne bringen Leichtigkeit und sonnendurchflutete Frische in die Räume und wirken sich positiv auf geistiges und körperliches Wohlbefinden aus. Die Farben unterscheiden sich in ihren Farbcharakteren: ein matter, heller Nebel, sanftes Grau und ein dunkles Graubraun neben tiefes, schattiertes Dunkelblau, eine subtile, zurückhaltende Grünnuance und ein natürliches Salbei, dazu ein zartes Gelb, ein beige-blonder Holzton und ein ultra-zartes Rosenholz.

Hier verbinden sich moderne, ergonomische Raumkonzepte mit Wärme und Behaglichkeit. Die Räume sind immer auch ein Ort der Ruhe. Leuchten, Einrichtung und Deko-Elemente sind unaufdringlich, ehrlich und langlebig. Sie zeugen von schlichter Modernität mit cleveren Einflüssen und zeitgenössischer Schönheit.

Wissenstransfer & Vernetzung: Events mit Spotlight regenerative Energie

Illustration
Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Photovoltaik, Energiemanagement und Elektromobilität greift die Light + Building mit dem Top-Thema „Sustainability“ auf.

Die Building Plaza in Halle 9.0 ist der Treffpunkt für Wissenstransfer, Erlebnis und Inspiration im Bereich Gebäudetechnik. Am Dienstag, den 5. März 2024 steht das Programm ganz im Zeichen der regenerativen Energien. Unter dem Motto „Energie speichern und managen“ finden zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden statt. Weiter geht es am Mittwoch und Donnerstag, dem 6. und 7. März 2024, erstmals mit dem Kongress „Energiewende Bauen“. Unter dem Titel „Light up the Future: Innovationen für die nachhaltige Energieversorgung in Gebäuden und Quartieren“ geben Vorträge, Diskussionsrunden und Messerundgänge Einblick in neueste Forschungsergebnisse aus den Bereichen der nachhaltigen Energieversorgung von Gebäuden.

Designplus Award by Light + Building:

Nominierte für herausragende Designinnovationen bekanntgegeben

Die Fachjury des renommierten Designplus Awards by Light + Building hat ihre Entscheidung getroffen: 33 herausragende Designbeiträge wurden als Nominierte ausgewählt. Die endgültigen Gewinner werden während der feierlichen Preisverleihung am ersten Messetag, dem 3. März 2024, auf der Design Plaza bekanntgegeben. Die prämierten Produkte werden darüber hinaus während der gesamten Light + Building auf einer exklusiven Sonderschau im Foyer der Halle 5.1 präsentiert.

Aus einer Vielzahl von weit über hundert Einreichungen hat eine unabhängige Fachjury sorgfältig 33 Nominierte mit herausragenden Designleistungen ausgewählt. Der Auswahlprozess erstreckte sich über mehrere Phasen, beginnend mit der Identifizierung von Nominierten bis zur finalen Bestimmung der Gewinner. Dabei spiegelten die Bewertungskriterien der Jury – bestehend aus Branchenexperten wie Amandus Samsøe Sattler (ensømble studio architektur, Präsident DGNB e.V.), Annika Egloff-Schoenen (Geschäftsführerin, Fachverlag Dr. H. Arnold GmbH), Katja Winkelmann, (Inhaberin Licht 01, Lighting Design), Ulrike Brandi (Geschäftsführerin Brand Licht) und Stylepark (Magazin & Plattform für Architektur und Design) – höchste Qualitätsstandards wider. „Ich finde es ausgezeichnet, dass die Messe Frankfurt in Kooperation mit Stylepark diesen Preis auslobt“, verkündet Jurymitglied Ulrike Brandi. „Die ganze Bandbreite an Einreichungen beinhaltet eine Vielzahl faszinierender Lösungen, die einen Besuch der Hersteller auf der Messe definitiv lohnenswert machen.“

Die Designbeiträge, von technischen Leuchten über Haus- und Gebäudeautomation bis zu lichttechnischen Komponenten und Sicherheitstechnik, repräsentieren die gesamte Bandbreite der Angebotsbereiche der Light + Building. Dabei spiegeln sie die Vielfalt und Innovationskraft der Branche wider und zeigen die neuesten Entwicklungen in den vier Kategorien: Light + Creation PLUS, Sustainability + Efficiency PLUS, Smart + Connectivity PLUS sowie Sustainable Exhibition Stand. Die Einreichungen aus unterschiedlichen Ländern verdeutlichen zudem die internationale Bedeutung des Awards.

 

Stiebel Eltron - Halle 12, Stand E71

Stiebel Eltron Deutschland Vertriebs GmbH stellt auf der Light + Building 2024 in Halle 12, Stand E71 aus.

„WP easy – Wärmepumpe, so einfach wie nie!“ – unter diesem Motto präsentiert Stiebel Eltron, das in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert, auf der Light + Building 2024 (3. bis 8. März in Frankfurt a. M.; Halle 12, Stand E71) hocheffiziente Wärmepumpen-Lösungen für jeden Gebäudetyp. „Ob Einfamilienhaus, Reihenhaus oder großer Wohnkomplex, ob Sanierung oder Neubau – angesichts der immensen Herausforderungen der Wärmewende müssen sich Produkte flexibel adaptieren und immer schneller und einfacher installieren lassen. Genau hierfür sind wir der richtige Partner: Mit der Erfahrung aus 100 Jahren Warmwasserbereitung, fast 50 Jahren Wärmepumpentechnik und über 30 Jahren Lüftungstechnik bieten wir für nahezu jeden Anwendungsfall die richtige Systemlösung“, so Marcus Haferkamp, Geschäftsführer der deutschen Vertriebsgesellschaft von Stiebel Eltron.

Weitere Informationen unter:

Einfache Wärmepumpen-Lösungen für jeden Gebäudetyp

OBO - Halle 12.1, Stand D90, E90, E91

OBO Bettermann stellt auf der Light + Building 2024 in Halle 12.1, Stand D90, E90, E91 aus.

Erleben Sie unsere Kompetenz für den Gewerbe- und Wohnungsbau

Mit langjähriger Expertise und Erfahrungen aus Projekten weltweit sorgen wir in allen Gebäudetypen für eine sichere Installation. Davon können Sie
sich auf der Light+Building selbst überzeugen: Wir haben für Sie drei verschiedene Räume aufgebaut, in denen wir Sie einladen interaktiv unsere Lösungen für unterschiedliche Gebäudetypen zu entdecken. Treten Sie ein in ein modernes Büro, einen Altbau mit Ziegelsteinwand oder in ein Labor.  In jedem dieser Räume haben wir unsere OBO-Produkte so realistisch wie möglich in die verschiedenen Installationsumgebungen integriert.

Weitere Informationen unter:

Light + Building 2024

Zurück