Bessere Streaming- und Verbindungsqualität

Rutronik erweitert Portfolio um Intel® WiFi 6-Module

Mehr Performance dank neuem Standard:
Die Intel® AX200-/ AX201-Module sorgen für reibungsloses Streaming von hochauflösenden Videos, weniger Verbindungsabbrüche und schnellere Verbindungen, selbst bei größerer Entfernung zum Router oder in schwierigen Umgebungsbedingungen. Möglich ist das durch die Implementierung des neuen WiFi 6 (802.11ax) Standards mit OFDMA, 1024QAM, Target Wake Time (TWT) und Spatial Reuse, d.h. benachbarte WLAN Stationen dürfen gleichzeitig auf demselben Funkkanal senden.

Das AX200 verfügt über eine PCIe-Schnittstelle für WiFi sowie eine USB-Schnittstelle für Bluetooth. Bluetooth® 5.1 bietet eine vierfache Reichweite im Vergleich zu Bluetooth® 4.2 bei gleicher Tx-Leistung und ermöglicht so eine flächendeckende Verfügbarkeit. Damit wird zudem die Geschwindigkeit der Datenraten verdoppelt und senkt dadurch den Gesamtstromverbrauch.

Außerdem wird so die Datenübertragung verbessert, die eine lückenlose Standortbestimmung und eine einfachere Kopplung von Bluetooth®-Geräten ermöglicht.

Für die Verwendung des proprietären Interfaces von Intel® (CNVio2) ist das CRF-Modul AX201 bestimmt. Es kann daher ausschließlich mit bestimmten Intel® Chipsets und Plattformen verwendet werden.

Bildquelle: Infineon

Zusätzlich zur verbesserten Performance überzeugen die neuen WPA3-Funktionen, die modernste Authentifizierungsansätze und Verschlüsselung auf Militärniveau ermöglichen und damit auch für sensiblen Datenverkehr ein sicheres Umfeld schaffen.

Die Module mit Formfaktor M.2 2230 eignen sich für eine flexible Systemkonfiguration und Plattformnutzung durch die Verwendung eines standardmäßigen Key-A- oder Key-E-Sockels. M.2 1216-Module ermöglichen dagegen ein platzsparendes Plattformdesign.

Performance und Sicherheit auf höchstem Niveau

Mit der Verwendung der Wi-Fi 6-Technologie mit 1024QAM- und 160 MHz-Kanälen können die Intel® Wi-Fi 6 Module im Vergleich zu WiFi 5 (IEEE 802.11ac) fast dreifach höhere Spitzendatenraten (bis zu 2,4 Gbit/s) und eine bis zu vierfache Kapazitätsverbesserung in dichten oder überlasteten Umgebungen liefern. Der neue WiFi-Standard IEEE 802.11ax nutzt das orthogonale Frequenzmultiplexverfahren (OFDMA) und MU-MIMO (Multi User Multiple Input, Multiple Output), um die Kommunikation zwischen dem Access Point und mehreren Geräten zu gewährleisten.


 
Weitere Beiträge im Themenbereich:
Weiterführende Informationen zu
Bessere Streaming- und Verbindungsqualität
erhalten Sie beim Anbieter
04.09.2020
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH
Industriestraße 2
75228 Ispringen
Agentur:
Agentur Lorenzoni GmbH
Landshuter Straße 29
85435 Erding b. München

Zurück